• Deutsch
  • English
Road Dogs
Road Dogs
 (FR)

Road Dogs

Diane Rouxel, Janna Tatarova, Al Acelitos, Simon Lazarus, Mogli Rash, Woody Van Tassel, Tendo Wong Biing, Jack Tezam

Das Rudel der Road Dogs formte sich in 2010 entlang der Rheinufers im Elsass. Sie sind Straßenköter, ein Haufen bestehend aus Franzosen, Russen und amerikanischen “schwarzen Rittern”, die ihre eigenen Regeln und Initiationsriten bestimmen. Auf der Suche nach Abenteuer und neuen Territorien reisen sie auf Frachtzügen, per Anhalter und zu Fuss, und besetzen dabei leere Häuser oder errichten temporäre Camps an vergessenen Plätzen. Bei jeder Expedition verwenden sie Pseudonyme als Spur.

Ihre Aktionen machen sie bekannt durch Videos, Veröffentlichungen und Installationen unter dem Namen «Campagne des Chiens de la Route ». Ihre Reisen sind ein Lobgesang über Freiheit und Abenteuer. Indem sie diese Erfahrungen teilen, versuchen sie dem Verlangen nach Freiheit gerecht zu werden, andere zu ermutigen, neue Wege zu gehen und neue Spielfelder auf der Landkarte aufzuzeigen. Seither hat das Reisen auf Güterwagons an Beliebtheit in Europa zugenommen und es haben sich einige neue Rudel auf dem Kontinent gebildet.

MIt STR8 OUTTA THE FR8, radieren sie die Grenzen aus zwischen der Realität ihrer Reisen und der Reproduktion ihrer Erfahrungen auf Ausstellungen. Anstatt, dass Aktion und Ausstellung getrennt werden, wie so oft in solch einem Fall, beschlossen sie die Ausstellung als Teil der Reise zu integrieren und umgekehrt.

Aktuelles Vorhaben ist es, von ihrer Basis in Paris zur Eröffnung der Colab Gallery Ausstellungsnacht zu gelangen, indem sie auf einen Güterzug aufspringen, trampen oder laufen. Sind sie einmal am Ziel angekommen, leeren sie die Taschen aus, bestehend aus Sofortbildern, Skizzen, Monotypien und Schriften, die auf der Reise entstanden sind. Dann werden Vorort die staubigen Rohstoffmaterialien für eine spätere Veröffentlichung geordnet.

Die Phase des Ordnens von verschiedenen Recherchen, von der Auswahl von Polaroids und Artefakten, von Diskussionen und Geschichten wird in sich Thema zur Dokumentation sein und als Teil des Endergebnisses ausfallen. Die Ankunft der Road Dogs bei der COLAB Gallery verwandelt diesen Vorgang in ein Happening, das den letzten Schritt der Reise als Performance darstellt.

CAMPAGNE II

OPERATION SOLEIL BLEU
Diane Rouxel, Mogli Rash, Tendo Wong Biing
Davon bessessen die französische Atlantikküste zu erreichen, macht sich eine kleine Gruppe der Road Dogs auf den Weg ans Meer, um die Aufnahme eines neuen Mitgliedes zu verwirklichen, Diana. Während dieser Reise und durch ihre Chroniken lüften die Reisenden den Schleier über einer von ihnen noch nicht eroberten Gegend. Um die Mission zu vervollständigen, improvisieren sie und hüpfen von Zugfriedhöfen zu Industriezonen und zu unerwarteten Begegnungen.

OPERATION ZONE INSULAIREE
Woody Van Tassel, Simon Lazarus, Jack Tezam
Nachdem sie von einer Insel aus gestartet sind, hoffen unsere Helden darauf den Rest des Sommers auf einem Frachtzug zu verbringen, bleiben jedoch für mehrere Tage stecken inmitten eines Industriegebietes. Beim Einsetzen der Nacht finden sie Obhut in einem geschlossenen Güterwagon im Herzen eines der grössten Depots Frankreichs. Dieses Buch über Fotoaufnahmen teilt die Landschaften, durch die Frachtzüge häufig reisen mit seinem Leser: Häuser, Megamärkte, verlassene Betongegenden, Ailandthoidansammlungen, Schmetterlingbüsche, Zugstrecken und Autobahnen. Trotz Misslingen und der Unmöglichkeit einen Frachtzug zu erwischen, finden sie in solch verlassenen Gegenden einen Teil des Unbekannten, nachdem sie suchen.

OPERATION TONNERRE DE L‘EST
Jack Tezam, Mogli Rash, Tendo Wong Biing
Die Idee hinter dieser erleuchtenden Expedition der Road Dogs war eigentlich, auf Güterwagons nach Deutschland zu gelangen, um die Initiation von Mogli zu vollziehen, und danach ihren Weg heimlich fortzusetzen auf einem der roten Züge der Deutschen Bahn und weiter nach Osten zu reisen. Wie immer bei solchen Vorhaben lief alles anders als geplant … Aufnahmen und Texte berichten über diese verrückte Fahrt auf verwitterten Strecken.

OPERATION MUR DE L’ATLANTIQUE
Jack Tezam, Simon Lazarus, Tendo Wong Biing
Anfangs hatte diese Mission weder Ziel noch Namen. Sie starten rein zufällig von Poitiers aus… Doch die atlantischen Blockhäuser übernahmen allmählich die Führung dieses Abenteuers. Die Gruppe wurde entzweit: während Jack Tezam & Tendo Wong Biing Feldforschung betrieben, blieb Simon Lazarus in den Headquarters mit der Mission, die per SMS erhaltenen Informationen zu dokumentieren und als Reisebericht zusammenzufassen.
 

Alle Shows

11-2018 - 04.2019
 
06.2018 - 10.2018
 
IN LAYERS
11.2017 - 05.2018
 
06.2017 - 10.2017
 
11.2016 - 04.2017
 
06.2016 - 10.2016
 
11. 2015 - 05.2016
 
06.2015 - 10.2015
 
11.2014 - 05.2015
 
05.2014 - 10.2014
 
12.2013 - 04.2014
 
06.2013 - 10.2013
 
12.2012 - 04.2013
 
06.2012 - 10.2012
 
12.2011 - 04.2012
 
06.2011 - 10.2011
 
01.2011 - 04.2011
 
06.2010 - 10.2010
 
06.2009 - 08.2009
 

Alle Artists