• Deutsch
  • English
Relfy
Relfy
 (CA)

Fehlermeldung

Notice: Undefined index: field_zeigeshow_tid in views_handler_filter->store_exposed_input() (Zeile 1395 von /var/www/clients/client52/web235/web/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc).

Relfy

Relfy wurde in Victoria B.C.(Kanada) geboren und wuchs dort auch auf. Zurzeit lebt er immer noch im Pazifischen Nordwesten, einer Region Nordamerikas. Mit dem Schreiben fing er 1997 an.

Inspiriert wurde er durch klassische Graffiti der frühen bis mittleren siebziger Jahre in New York City und durch die Geschichte der auf Frachtgut geschriebenen Namen in Nordamerika. Ihm fiel auf, dass der klassische Stil an den Gleisen fehlte und er fühlte sich dazu berufen diese auf den Güterwagons selbst zu hinterlassen, in der Hoffnung, dadurch Kinder in kleineren Ort Kanadas, Amerikas und Mexiko zu beeinflussen. Sein Bezug zu verschiedenen Orten, Städten, Regionen und Landesgrenzen spiegelt sich in seiner Kunst wider und signalisiert sein fast schon obsessives Interesse an Namen.

Einflüsse aus anderen Bereichen: Dadaismus, Surrealismus, Volkskunst, Pop Art, Kinderkunst, Comics und traditionelle Illustrationen. „Es macht mir Spaß, verschiedene Stile zu malen, je nach Laune und Bedingungen. Manchmal bleibt nur ein kleines Zeitfenster, um etwas zu schaffen, was dem Werk wiederum eine positive Energie verleiht. Am angenehmsten finde ich es spontan und Freestyle zu malen, obwohl die Verwendung eines losen Bezuges oder einer Idee auch Spaß macht.“

Bereits im Kindergartenalter brachte mein Vater mir die Farbtheorie bei. Während dieser Zeit und danach lernte ich aus gesammelten Büchern das Farbschema von Militärfarben und Nose-Art kennen, das ist die Bemalung von Flugzeugrümpfen. Mein Onkel war ein Comiczeichner, so umgab mich schon früh die Kreativität im Sinne visueller Kunst.

Ich träume oft lebhaft darüber, wie ich in der Nacht in Industriegebieten Güterwagons entdecke und bemale, da hab ich Glück, denn diese Träume kehren oft wieder und ich liebe sie. Sie fühlen sich reell an, weshalb mit klar ist, dass ich meiner Seele mehr davon geben muss, das Entdecken dieser Industriezonen und das Bemalen dieser riesigen alten Fahrzeuge, die so weit reisen.

Alle Shows

11-2018 - 04.2019
 
06.2018 - 10.2018
 
IN LAYERS
11.2017 - 05.2018
 
06.2017 - 10.2017
 
11.2016 - 04.2017
 
06.2016 - 10.2016
 
11. 2015 - 05.2016
 
06.2015 - 10.2015
 
11.2014 - 05.2015
 
05.2014 - 10.2014
 
12.2013 - 04.2014
 
06.2013 - 10.2013
 
12.2012 - 04.2013
 
06.2012 - 10.2012
 
12.2011 - 04.2012
 
06.2011 - 10.2011
 
01.2011 - 04.2011
 
06.2010 - 10.2010
 
06.2009 - 08.2009
 

Alle Artists